Regenwürmer im Garten oder Hochbeet aussetzten

Regenwürmer sind wirkliche Gartennützlinge – dies wurde sogar schon mehrfach wissenschaftlich beweisen!
Doch noch immer wissen viele Menschen nicht, warum Sie Regenwürmer in ihrem Garten hegen sollten.

Denn es gibt auch Gärten, in welchen nur sehr wenige Regenwürmer zu finden sind, sodass der Boden per Hand gelockert und gedüngt werden muss.

Wissenswertes über Regenwürmer

Regenwürmer sind wahre Nützlinge im Garten – genauso wie eigentlich Ameisen & Asseln auch, doch sobald die Population überhand nimmt, sind die eigentlichen Nützlinge eine Plage – doch dazu in einem anderen Beitrag später mehr.

Regenwürmer gehören zu den stärksten Tierarten der Welt, da sie das 60fache ihres eigenen Körpergewichtes stemmen können. Außerdem können Regenwürmer verschiedene Geschmacksrichtungen unterscheiden, obwohl sie nur Dinge fressen können, die von Mikroorganismen vorgekaut wurden.

Weltweit gibt es über 670 unterschiedliche Regenwurm-Arten, wovon 50 Arten in Deutschland leben. In Deutschland ist der Tauwurm der am häufigsten vokommende Regenwurm.
Dieser kann biszu 30cm lang werden, lebt in Wieen, Gärten und Ackern und kommt zur Nahrungssuche an die Oberfläche. Seine braunrote Färbung schützt ihn bei der Nahrungssuche vor einem Sonnebrand.

Viele andere Regenwurm-Arten leben unter der Erde und kommen nur äußerst selten ans Tageslicht. Zusätzlich können Regenwürmer biszu 8 Jahre alt werden, sofern sie nicht von einem Fressfeind im Laufe ihres Lebens gefressen werden.

Regenwürmer Garten aussetzen

Was machen Regenwürmer?

Regenwürmer sind heutzutage in einem gesunden und fruchtbaren Boden unverzichtbar.
Sie belüften und lockern den Boden, besser als jeder Pflüg es könnte, auf, da sie sich unter der Erde ein riesiges Tunnelnetzwerk aufbauen (genauso wie bei Ameisen).

Außerdem fressen Regenwürmer abgestorbene Pflanzenteile, Ernterückstände und auch heruntergefallenes Laub und dies in Fülle. Pro Tag frisst ein Regenwurm ungefähr die Hälfte ihres eigenen Körpergewichtes.

Das wirklich Interessante und Wichtige für uns Hobbygärtner & Hobbygärtnerinnen ist jedoch der Kot von den Regenwürmern. Diesen siehst du besonders oft im Herbst oder Frühjahr an der Oberfläche, da zu diesem Zeitpunkt die Regenwürmer besonders aktiv sind.  Dieser Kot ist so Wichtig, da dieser pflanzenverfügbare Nährstoffe in hoher Konzentration enthält.

Hier noch ein paar weitere Vorteile von Regenwurm-Kot:

  • natürlicher Pflanzendünger
  • pH-neutral
  • kostenlos

Das heißt, dass Regenwürmer dir kostenlose Humuserde produzieren, welche nirgendwo anders besser sein könnte.

Wie bekomme ich Regenwürmer in den Garten oder ins Hochbeet?

Grundsätzlich sollten in einem gesunden Garten beziehungsweise Boden ungefähr rund 120-140 Regenwürmer pro Quadratmeter leben.
Falls dies in deinem Garten nicht der Fall sein sollte, werde ich dir im Folgenden eine Checkliste mit an die Hand geben, mit welcher du deine Regenwürmer-Lage verbessern kannst, sodass Regenwürmer von ganz alleine in deinen Garten oder in dein Hochbeet gekrochen kommen.

  • Neutraler Umgebung beziehungsweise neutraler Boden? Der pH-Wert deines Boden sollte auf keinen Fall unter 5,5 gelangen, da den Regenwürmern dann der Boden zu sauer ist. Falls dein Boden von grundauf zu sauer ist, kannst du diesen auch kalken.
  • Boden besonders im März, April, September & Oktober ruhen lassen, da zu dieser Zeit Regenwürmer am Aktivsten sind!
  • Boden immer nur leicht lockern mithilfe einer Grabegabel oder einem Sauzahn
  • Lege in deinem Garten einen Kompostkasten oder ein Wurmkasten an

Wie bekomme ich Regenwürmer in den Garten oder ins Hochbeet?

Trotz der Checkliste oben sind immernoch nicht genug Regenwürmer in deinem Garten oder Hochbeet?
Na dann, kein Grund zur Panik – jetzt gibt es immernoch 2 Möglichkeiten.

  1. Regenwürmer selber züchten
  2. Regenwürmer kaufen und im Garten aussetzen

Ich persönlich bevorzuge das Kaufen von Regenwürmern, da die Zucht von Regenwürmern eine längere Zeit dauert und auch bestimmtes Know-How nötig ist, welches ich nicht besitzt. Außerdem würde ich ungern im Keller oder generell in meiner Wohnung eine Regenwurm-Zucht haben (persönliche Meinung!).

Regenwürmer kaufen

Ich kann die Kompostwürmer von SUPERWURM* nur bestens empfehlen. Ich selber nutze die Regenwürmer im Hochbeet und dort leisten sie einzigartige Arbeit!

  • 1000g Kompostwürmer = ca. 1100 Regenwürmer (ohne Erde)
  • Wandeln Kompost in wertvollen Wurmhumus um
  • Lockern den Boden
  • Kompostwürmer auch sehr gut für ein Hochbeet geeignet
  • Kaum Todesfälle

Regenwürmer im Garten aussetzen

Hier noch ein Tipp von mir:
Wenn du die Regenwürmer im Hochbeet oder Garten aussetzt, mach dies am Abend oder zumindest in der Abenddämmerung, da zu dieser Zeit nur noch wenige Vögel unterwegs sind.
Ansonsten kommen direkt hungrige Vögel und fressen dir deine Regenwürmer weg!

Schreibe einen Kommentar