Hochbeet richtig anlegen

Wie bereits schon auf der Startseite aufgezählt, hat ein Hochbeet so einige Vorteile!
Diese Vorteile bringen einem aber nichts, wenn man nicht die Basics versteht und weiß wie zum Beispiel ein Hochbeet befüllt ist, wann man was anbauen kann/darf und so weiter…
Daher möchte ich dir im heutigen Blogbeitrag eine genaue Schritt für Schritt Anleitung geben, wie du ein Hochbeet richtig anlegst.
Ich hoffe dir wird dir Beitrag gefallen, wenn ja empfehle doch gerne deinen Gartenfreunden diesen Ratgeber.
Aber nun lass uns starten!

Hochbeet anlegen:
Ich denke, dass du nun bereits schon ein Hochbeet hast, oder kurz davor bist dir ein Hochbeet zu kaufen, daher werde ich dieses Thema nur kurz anschneiden.
Falls du dir aber ein eigenes Hochbeet bauchen möchtest, kann ich dich schonmal neugierig machen, weil in den kommenden Wochen diesbezüglich ein Beitrag kommen wird!

Hochbeet befüllen:
Sofern du jetzt schon ein Hochbeet hast, egal ob gekauft oder selbst gebaut, wird sich bei dir schon die erste Frage stellen… Wie befülle ich den ein Hochbeet richtig?
Nun, bei Hochbeeten ist dies recht einfach, da es eine „Formel“ dafür gibt.
Im folgenden siehst du eine thematisch passende Grafik:

Quelle: https://www.natuerlich-hausgemacht.at

Wie du auf dem Bild siehst, unterteilt man ein Hochbeet meist in 4 Schichten ein.

  1. In die erste Schicht kommt grober Strauchschnitt rein…das heißt Sträucher oder ähnliches!
  2. In die zweite Schicht kommt Grünabfall rein, dass heißt Gras, Blätter oder generell Grünabfall  von deinen Pflanzen.
    Achte aber bitte darauf, dass du kein Grünabfall in dein Hochbeet tust, was krank ist oder einen Pilz hat!
  3. In die dritte Schicht kommt ganz normale Gartenerde.
  4. In die vierte und letzte Schicht kommt entweder Kompost oder hochwertige Blumenerde.

Schutz vor Schnecken:
Obwohl ein Hochbeet meist zwischen 80-90 cm hoch ist, schafft es die ein oder andere Schnecke dort hoch zu kommen!
Dies möchte man ja mit einem Hochbeet verhindern, jedoch kann es mit der Zeit die ein oder andere zielstrebige Schnecke schaffen!
Die meisten hingegen schaffen dies aber aufgrund der Höhe nicht!
Aber, falls du dir ganz sicher sein möchtest, dass es keine Schnecke schafft, dann investiere in einen sogenannten Schneckenzaun!
Diese verhindern entgültig ein einbrechen durch eine Schnecke!
Klicke am besten mal auf das Word Schneckenzaun, falls du nicht weißt was dies ist!
Ein Schneckenzaun ist meist sehr sinnvoll und preiswert, jedoch jemand der knapp bei Kasse ist, kann dies auch einfach sein lassen und ein Netz über die Pflanzen legen.
Durch dieses sollten deine Pflanzen auch geschützt werden!

Fazit:
Ich hoffe ich konnte dir mit diesem Blogbeitrag einige Fragen erklären und würde mir sehr wünschen, wenn du auch beim nächsten Blogbeitrag dabei bist.
Jeden Samstag um 12 Uhr kommt ein neuer Blogbeitrag, welcher deinen Garten nach vorne bringen wird!

Schreibe einen Kommentar