Hochbeet aus WPC

Hochbeet aus WPC: Was ist das?

Hochbeete bieten gegenüber natürlichen Beeten viele Vorteile, sei es dass man hierdurch an Stellen wie zum Beispiel einem Balkon gärtnern kann wo dies sonst nicht möglich wäre oder das es einen weitestgehend von Ungeziefer wie Nacktschnecken fernhält.

Nun gibt es seit einiger Zeit Hochbeete aus WPC. WPC bedeutet wood – plastic – composite und bedeutet übersetzt soviel wie Holz – Plastik Zusammensetzung. Was dies genau bedeutet und welche Vor – und Nachteile das Ganze bringt, darauf möchte ich im folgenden Text genauer eingehen.

Was ist ein Hochbeet aus WPC?

Wie bereits erwähnt, handelt es sich bei WPC um eine Zusammensetzung aus Holz und Plastik.  Es handelt sich hierbei also um ein Verbundwerkstoff aus Holz und Plastik, als Holz wird hier typischerweise Holzmehl verwendet. Ein Hochbeet aus WPC unterscheidet sich somit nur durch das Material von einem herkömmlichen Hochbeet.

Woher ist WPC bekannt?

WPC gibt es schon recht lange, wurde jedoch bis vor kurzer Zeit noch nie als Baustoff für Hochbeete verwendet.
Hauptsächlich kennt man den Stoff WPC aus Terassendielen, denn WPC sieht ähnlich aus wie Holz, ist jedoch deutlich dankbarer und robuster.

Vorteile eines Hochbeets aus WPC

Das Material WPC kommt immer mehr in den Trend, logischerweise ist dies nicht ohne Grund der Fall, WPC bietet gegenüber herkömmlichen Hochbeeten aus Holz viele Vorteile. Eines der größten Vorteile von diesem Material ist es, dass WPC sehr viel länger haltbar ist als normales Holz.

Auch ist es zum einen witterungsbeständiger gegenüber zum Beispiel Regen und zum Anderen ist es sehr viel pflegeleichter, da ein Hochbeet aus diesem Material nicht geölt oder angestrichen werden muss, und es durch seine Abweisung von Feuchtigkeit, Dinge wie kleine Mooswände oder Pilze vom Hochbeet fernhält. Zusätzlich lässt sich noch erwähnen, dass bei einem Hochbeet aus WPC die Farbbeständigkeit sehr hoch ist und es eine geringere Verletzungsgefahr gibt, da keine Splitter hervortreten.

 

Die Vorteile:

  • lange Haltbarkeit
  • minimaler Pflegeaufwand nötig
  • sehr wartungsarm
  • hohe Witterungsbeständigkeit
  • seltener Befall von Algen, Moos, Insekten oder Pilzen
  • hohe Farbbeständigkeit
  • geringes Verletzungsrisiko, da keine Splitter vorhanden

Nachteile eines Hochbeets aus WPC

Die Nachteile bei diesem Modell eines Hochbeets sind gegenüber den Vorteilen deutlich in der Unterzahl.
Das einzige was man hier erwähnen sollte ist, das Hochbeete aus WPC in der Anschaffung normalerweise etwas teurer sind als zum Beispiel ein Modell aus Holz. Dieser Nachteil ist allerdings nur kurzfristige ein Nachteil, längerfristig gesehen ist man bei dem Material WPC besser bedient, da dieses langlebiger ist.

Die Nachteile:

  • teurer in der Anschaffung

Wo kann ich ein Hochbeet aus WPC kaufen?

Wer sich dazu entschieden hat, ein Hochbeet aus WPC zu kaufen steht nun vor der Frage, wo man sich dieses anschaffen sollte, wobei es hierbei zwei Möglichkeiten gibt. Zum einen gibt es die Möglichkeit, einmal im örtlichen Baumarkt oder Gartenfachgeschäft vorbeizuschauen und zum anderen lässt sich ein Hochbeet aus WPC, wie die meisten Dinge heutzutage, ebenfalls online im Internet bestellen.

Ersteres hat natürlich den Vorteil, dass man sich direkt vor Ort beraten lassen, sich das Produkt anschauen und dann auch direkt mit nach Hause nehmen kann. Im Gegensatz hierzu hat man im Internet den Vorteil das einem das gewünschte Produkt einerseits direkt nach Hause geliefert wird und man sich keine Gedanken über den Transport machen muss und andererseits Zeit gespart werden kann, da man nicht in einen Laden gehen muss. Zusätzlich ist die Vielfalt eines Produktes im Internet meist erheblich größer, als in einem örtlichen Lokal (…wie soll es auch anders gehen?).

Woher ist WPC bekannt?

WPC gibt es schon recht lange, wurde jedoch bis vor kurzer Zeit noch nie als Baustoff für Hochbeete verwendet.
Hauptsächlich kennt man den Stoff WPC aus Terassendielen, denn WPC sieht ähnlich aus wie Holz, ist jedoch deutlich dankbarer und robuster.

Fazit

Abschließend lässt sich zu dem Thema Hochbeet aus WPC sagen, dass es sich bei diesem Material um einen guten Ersatz zu einem herkömmlichen Hochbeet aus Holz handelt, da WPC wesentlich witterungsbeständiger und länger haltbar ist. Auch wenn solch ein Hochbeet in der Anschaffung erst ein mal etwas teurer ist, wird sich der Preis auf lange Sicht mit Sicherheit lohnen.