Ameisen im Hochbeet: Ameisen im Hochbeet natürlich bekämpfen & loswerden!

Ameisen im Hochbeet: Ameisen im Hochbeet natürlich bekämpfen & loswerden!

Hochbeete haben viele Vorteile! Einer dieser vielen Vorteile wäre das man sein Hochbeet vor jeglichen Schädlingen schützen kann.

Folgende Hochbeet Schädlinge gibt es:

  • Wühlmäuse
  • Schnecken
  • Maulwürfe
  • und auch Ameisen

Ja, Ameisen sind eigentlich Nützlinge für deinen Garten, doch wenn die Population von Ihnen zu groß wird, können Ameisen sich auch in eine Plage verwandeln.
Was du gegen Ameisen im Hochbeet machen kannst und wie du Ameisen im Hochbeet mit natürlichen Mittel loswirst.

 

Vorbeugung statt Vertreiben

Präventive Maßnahmen sind immer besser als erst zu Handeln, wenn das Problem bereits vorhanden ist. Aus diesem Grund gebe ich dir im Folgenden ein paar Tipps, wie du dein Hochbeet vor Ameisen schützen kannst.
Dies bezüglich muss man einfach nur die Dinge tun, die Ameisen nicht mögen.

Was Ameisen nicht mögen:

Damit Ameisen im Hochbeet gar keine Plage werden können, solltest du dein Hochbeet einfach „ameisenunfreundlich“ machen.
Das heißt du machst die Dinge, die Ameisen hassen.

Diese Dinge hassen Ameisen:

  • Starke Gerüche:
    Ameisen hassen über alles starke Gerüche, sodass Sie sich selten an Orten, wo Pflanzen oder Gewürze wachsen die stark riechen, ansiedeln.
    Perfekt anbieten würden sich natürlich Zimt in Form von Pulver.
    Außerdem kannst du natürlich jegliche stark riechende Pflanzen oder Gewürze in deinem Hochbeet anpflanzen.
  • Wasser:
    Ameisen sind wasserscheu, sodass sie jegliche Konfrontation mit Wasser aus dem Weg gehen.
    Mit diesem Tipp kannst du dein Hochbeet auch vor Ameisen im Hochbeet schützen, in dem du täglich mindestens 2 mal dein Hochbeet bewässerst.
 

Doch was ist, wenn die Maßnahmen nicht früh genug durchgeführt wurden, sodass sich nun doch Ameisen im Hochbeet befinden? 
Kein Grund zur Panik – zur Bekämpfung von Ameisen im Hochbeet gibt es viele Möglichkeiten – egal ob Natürbekämpfung oder Chmiekeule.
Diese Möglichkeiten möchte ich dir wieder mal im Folgenden erklären.

Dies passt zwar nicht ganz zum Thema Ameisen im Hochbeet. Dennoch ist es höchst interessant und mich beängstigt es ein wenig…. 
Schau dir das Video unbedingt bis zum Ende an!

Ameisen im Hochbeet loswerden!

Wie ich dir eben oben schon erzählt habe, gibt es eine Vielzahl an Möglichkeiten wie du Ameisen im Hochbeet loswirst.
Die einen Möglichkeiten sind vollkommen natürlich und die anderen sind mit Chemie versetzt.

Ameisen im Hochbeet natürlich bekämpfen:

Nun erkläre ich dir die natürlichen Möglichkeiten, wie du Ameisen in deinem Hochbeet loswirst ohne Chemie oder Ähnliches.

  1. Kaffeesatz:
    Kaffeesatz als Abwehr gegen Ameisen hilft nicht nur im Hochbeet. Damit der Kaffeesatz die Ameisen natürlich bekämpft musst du den Kaffeesatz in dein Hochbeet als oberste Schicht hinzufügen. Ich persönlich konnte dies schon erfolgreichen testen! Zusätzlich ist der Kaffeesatz ein guter und natürlicher Dünger für dein Hochbeet, sodass dies keine negativen Folgen haben könnte (wie oft bei Chemie).
    Kaffeesatz ist sehr gut als Abwehrmittel, doch mit der Zeit wirst du es erneuern müssen!
    …Ich denke dies sollte bei den meisten Kaffeeliebhabern kein Problem sein, oder 😉 ? 
  2.  Wasserschlauch:
    Wie oben bereits schon erwähnt hassen es Ameisen, wenn es irgendwo nass oder feucht ist.
    Dadurch kannst du dein Hochbeet mit Wasser natürlich bekämpfen.
    Du musst nur mindestens 2 mal am Tag dein Hochbeet gießen. Überprüfe vorher jedoch, ob deine Pflanzen, welche du im Hochbeet angebaut hast, dies überstehen ohne Schäden davonzutragen.
  3. Kräuterjauche:
    Eine Kräuterjauche ist ein Gemisch von vielen Kräutern zusammen, was meist einen sehr starken Gestank annimmt. Dieser Gestank ist nicht schlimm, aber stark.
    Aufgrund dieser Stärke siedeln sich die Ameisen freiwillig um.
    Dafür musst du nur die Kräuterjauche auf dein Hochbeet spritzen.
  4. Räucherstäbchen:
    Räucherstäbchen haben auch einen sehr intensiven Geruch, auch wenn du diese nicht anzündest.
    Um mit Räucherstäbchen Ameisen im Hochbeet natürlich bekämpfen zu können, musst du die Stäbchen nur „falschherum“ ins Hochbeet stecken.
    Ich habe mit diesen Räucherstäbchen* guter Erfahrungen gemacht.
  5.  Gewürze:
    Du kannst Ameisen in deinem Hochbeet auch mit Gewürzen vertreiben.
    Dafür musst du nur die Gewürze ins Hochbeet legen – egal in welcher Form ob Pulver oder Gewürz… Ich habe gehört, dass getrocknete Chilischoten, Lavendelblüten, Gewürznelken oder aber auch Zitronenscheiben sehr gut funktionieren sollten.
  6. Knoblauch:
    Auch Knoblauch soll die Ameisen effektiv bekämpfen.
  7. Zwiebeln:
    Zwiebeln haben auch einen sehr starken Geruch, sodass es auf jeden Fall eine gute Möglichkeit wäre, mit diesen Ameisen zu bekämpfen.
    Doch ob es funktioniert steht in den Sternen

Ameisen im Hochbeet bekämpfen - effektive Möglichkeiten

Nachdem ich dir die natürlichen Bekämpfungsmittel aufgezählt habe, zähle ich nun die Chemiekeulen auf.
Wichtig ist jedoch bei diesen, dass diese oft auch langanhaltende Schäden für das Hochbeet mit sich bringen. Denk daran: Chemie ist nie wirklich gut – meistens aber sehr effektiv!

Das DFNT Ameisenspray wird von vielen in die Höhe gepreist, da viele Hobbygärtner mit diesem Ameisenmittel Ameisen effektiv und langfristig vernichten. Ich stehe diesbezüglich sehr kritisch dem Spray gegenüber, kann jedoch gegen die zahlreichen Erfolge der Kunden nichts sagen. Wichtig zu sagen ist, dass es ein Ameisengift ist und die Ameisen abtötet.

Dennoch hat das Produkt auch einige nennenswerte Vorteile:

  • 3 Monate Langzeitschutz
  • geruchsneutral & rückstandslos
  • Innen & Aussen anwendbar 

Auch die Aeroxon Ameisen Köderdose ist sehr beliebt unter den Hobbygärtnern, bei welchen die Bekämpfung von Ameisen mit natürlichen Mitteln nicht gewirkt hat.
Die Köderdose bekämpft Ameisen im Nest, ist ein Fraßköder und ist geruchlos und wirkt bis zu 3 Monaten.

Fazit

Ich bin ein Fan von Preventionsmaßnahmen, sodass ich jegliche Möglichkeiten wie die Ameise im Hochbeet zur Plage werden kann unternehme.
Doch angenommen es ist zu spät und die Ameisen sind schon im Hochbeet, dann kann ich jedem nur die Methode mit

empfehlen.
Eine Möglichkeit habe ich nicht erwähnt: Die Bekämpfung mit Backpulver. Durch das Backpulver platzen die Ameisen wortwörtlich auf was wirklich eine Höllen Qual sein muss. Das Ameisenspray wird dennoch nicht viel besser sein! Doch mittlerweile nehmen viele Ameisen den Backpulver nicht mehr an, welcher nur wirkt, wenn die Ameisen das Backpulver fressen.

Lies dir gerne noch die weiteren Beiträge aus meinem Gartenratgeber durch: